Executive Coaching

Wie digitalisiert man Executive Coaching?

Meine Antwort: mit einem Multichannel Ansatz.

Bevor man sich aber an digitalisierbare Prozesse wagt, ist es hilfreich, sich zunächst den Kunden, die Führungskraft, anzusehen. Wie ist ihre Erwartungshaltung?

Zweierlei ist ihr wichtig:

  • das persönliche Treffen zum intensiven, guten Gespräch unter vier Augen und
  • der zeitnahe Austausch, nah am Tagesgeschäft, auch über die Distanz hinweg.

Face-to-Face und Online Angebote in sinnvoller Ergänzung können das sichern. Über die Präsenzsitzung hinaus machen digitale Kollaborationstools das Coaching flexibel, zeitnah und damit alltagsnah und kommen mit geringstem Zusatzaufwand für Coach und Coachee aus.

Wie ist es heute? Termine finden, Termine umplanen, Reisen organisieren, … im Stau stehen … mehrstündige Coaching Sitzungen einrichten, weit im Voraus. All das lässt Coaching nicht gerade barrierefrei erscheinen.

Was aber Coach und Coachee voneinander fernhält, das bringt die Online Welt zusammen.

Chats und Videokonferenzen überbrücken Distanzen, lassen sich zudem auf Wunsch problemlos dokumentieren. Der Coachee hat die Möglichkeit, den Coaching Verlauf wann immer er will noch einmal Revue passieren zu lassen. In punkto Nachhaltigkeit ist das einfach unschlagbar. Und es gibt weitere Vorteile.

Eine Coaching Session ungestört aus dem Homeoffice heraus in Anspruch nehmen? Vor kurzem erst terminiert? Warum denn nicht?

Eine drängende Frage formulieren, von unterwegs in den Chat einstellen, ein zeitnahes Feedback, eine weiterführende Frage erhalten? Bitte, gerne!

Coaching muss dem Anliegen und der (Entscheidungs-) Situation des Coachees gerecht werden, nicht dem Terminkalender.

Es ist wie mit dem Nutzen von Feedback. Nicht erst nach Wochen macht die Reflexion des Geschehenen Sinn, sondern unmittelbar im Anschluss daran. Dann ist Coaching effizient und verstärkt die Wirksamkeit der Führungskraft.

Und natürlich ersetzt das alles nicht das persönliche Gespräch von Angesicht zu Angesicht. Aber es erweitert die Grenzen, ergänzt das Coaching um sinnvolle Funktionalitäten, befeuert die Effektivität der wertvoll investierten Zeit.

Ohne Zweifel schlägt die Funktionalität des Digitalen irgendwann die herrschende Auffassung, Coaching gelänge ausschließlich von Angesicht zu Angesicht.

Bis es aber soweit ist, sind Coachings im Multichannel Modus das Mittel der Wahl. Das angemessene Mischungsverhältnis bestimmen Coach und Coachee wie immer gemeinsam.

Bild: 123rf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.